Raumteilchentheorie1

 Startseite        Prolog        Anstoß       Leitsätze       Hypothesen        Anspruch        Dilemma        Lösung: RTT        Ergebnisse RTT

Raumteilchentheorie (RTT) - Prolog / short story

Alles deutet darauf hin, dass die aktuellen Versuche der theoretischen Physik, die Unvereinbarkeit von Relativitätstheorie und Quantentheorie zu überwinden, erfolglos sind. Bis heute wurden an den Teilchenbeschleunigern weltweit keine Teilchen gefunden, die als experimenteller Nachweis für die Supersymmetrie (SUSY) gewertet werden könnte. Das gleiche gilt auch für Nachweise zur Erklärung der dunklen Energie und Materie. Und dabei gilt die Supersymmetrie als die von den meisten etablierten Physikerinnen und Physikern favorisierte Theorie „nach dem Standardmodell“.

Anstatt daraus die Notwendigkeit eines kompletten Umdenkens oder eines Infragestellens von Theorien abzuleiten, verstrickt sich die etablierte theoretische Physik in die Weiterentwicklung mathematischer Theoriemonster, wie Stringtheorie oder Schleifenquantengravitation. Die reale Welt hat die theoretische Physik auf diesem Weg schon lange verlassen. Für sie zählt jetzt offensichtlich nur noch die virtuelle Welt der "mathematischen Realität".

Die Raumteilchentheorie geht einen anderen Weg. Statt auf zunehmende Komplexität zu setzen, setzt sie auf Vereinfachung. Auf diese Weise und mit einem neuen und sehr einfachen Raum-Zeit-Konzept schafft es die Raumteilchentheorie, die Vorhersagen der Relativitätstheorie und der Quantentheorie zu bestätigen, zu ergänzen und tlw. zu modifizieren. Beide Theorien werden dadurch zu Teilmengen einer neuen umfassenden Theorie, der Raumteilchentheorie.

Sie sind der Meinung, das geht nicht, das sei unmöglich? Doch es geht!

Geben Sie sich und dieser Theorie eine Chance. Nehmen Sie sich die Zeit, die Seiten dieser Homepage einmal in Ruhe zu lesen. Versuchen Sie, sich gedanklich in das Raum-Zeit-Konzept zu versetzen, dann wird es auch gelingen, die Potentiale der Theorie zu erkennen und zu akzeptieren.

Hier ein kurzer Überblick über die Inhalte der Homepage:

Unabhängig davon, wie Sie die Raumteilchentheorie bewerten, der Autor Florian Pendl freut sich über Ihre Rückmeldung:

      Email:
F.Pendl@t-online.de
      Tel.: +49 160 906 03882